Ergebnisse zur ersten Einreichrunde des Leitmarktwettbewerbs NeueWerkstoffe.NRW

In der ersten Einreichungsphase des Leitmarktwettbewerbes NeueWerkstoffe.NRW konnten 39 Wettbewerbsbeiträge registriert werden.

Dieses hohe Aufkommen an neuartigen und innovativen Projektideen zeigt, mit welch großem Interesse der Leitmarkt Neue Werkstoffe in Nordrhein-Westfalen verbunden ist.

Die Evaluierung und die Begutachtung aller eingegangen Wettbewerbsbeiträge konnte nun abgeschlossen werden. Im Rahmen der Gutachtersitzung im Juli 2015 stachen 12 Wettbewerbsbeiträge besonders hervor und wurden von den Gutachterinnen und Gutachtern zur Förderung vorgeschlagen. Alle Gewinnerinnen und Gewinner wurden bereits schriftlich informiert und zur Antragstellung aufgefordert.

Insgesamt 12 Verbundvorhaben mit insgesamt 56 Partnern und vorkalkulierten Gesamtausgaben in Höhe von etwa 30 Millionen Euro wurden zur Förderung vorgeschlagen. Für die Förderung der Vorhaben aus der ersten Einreichungsrunde wurden ca. 19 Millionen Euro an EFRE – und Landesmitteln eingeplant.

Zur Förderung empfohlene Beiträge der 1. Einreichrunde des Leitmarktwettbewerbes NeueWerkstoffe.NRW

Auf besondere Empfehlung der Gutachterinnen und Gutachter sind bei den beiden letztgenannten Bewerbungen im Zuge der Antragstellung Synergien zu berücksichtigen.

Wir danken allen Bewerberinnen und Bewerbern für Ihre Beiträge.

Kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner/in für den Leitmarkt NeueWerkstoffe.NRW:

Dr. Meike Frantz
Tel.: +49 2461 61-85083


Dr. Benjamin Schickle
Tel.: +49 2461 61-85301

 Gutachtergremium Neue Werkstoffe.NRW

Weiterführende Informationen

EFRE

www.vergabe.nrw.de