Ergebnisse zur zweiten Einreichrunde des zweiten Wettbewerbsaufrufs im Leitmarkt Gesundheit.NRW stehen fest

Die Evaluierung und die Begutachtung aller eingegangenen 43 Wettbewerbsbeiträge wurde abgeschlossen. Im Rahmen der Gutachtersitzung beeindruckten zwölf Wettbewerbsbeiträge besonders und wurden von den Gutachterinnen und Gutachtern zur Förderung vorgeschlagen. Alle Teilnehmenden wurden schriftlich informiert und die Gewinnerinnen und Gewinner zur Antragstellung aufgefordert.

Insgesamt 12 Verbundvorhaben mit Gesamtausgaben von knapp 25 Millionen Euro wurden zur Förderung vorgeschlagen. Die Fördersumme beläuft sich dabei auf etwa 18,7 Millionen Euro mit nahezu 12,2 Millionen Euro EFRE- Mitteln und ungefähr 6,5 Millionen Euro des Landes NRW.

Zur Förderung empfohlene Beiträge der zweiten Einreichrunde des zweiten Wettbewerbsaufrufs im Leitmarkt Gesundheit.NRW:

  • DIKOMP – Unterstützung von Telemedizin und e-Health-Anwendungen durch systematische Kompetenzentwicklung
  • Zukunft Geriatrie – vernetzt und digital – Digital gestützte Organisations- und Personalentwicklung im Verbund am Beispiel des Geriatrieverbundes Kreis Unna
  • Arzneimittelkonto NRW plus – Ambulante und stationäre Zusammenarbeit in der Arzneimittelversorgung und Arzneimitteltherapiesicherheit für multimorbide Patientinnen und Patienten mit Polypharmazie
  • Eingabefreie Station –Bewegungsbasierte Aufnahme von Pflegetätigkeiten zur automatisierten Dokumentation im Krankenhaus
  • AIDA – Arbeitsentwicklung in der Altenpflege durch Einführung eines telemedizinischen Notdienst-Konzeptes
  • iGOBSIS-pro – Nachhaltige, flächendeckende Gewaltopferversorgung in einem kombiniert zentral-dezentralen Ansatz
  • RehaToGo – Ein mobiles Messsystem zur Rückkopplung von Alltagsbewegungen für optimierte stationäre Therapieentscheidungen bei gangmotorischen Störungen
  • Rexo – Smarte Rehabilitation der oberen Extremität durch ein intelligentes Soft-Exoskelett
  • KI-PEPS – KI-unterstützte Personaleinsatzplanung und -steuerung im Gesundheitswesen
  • DAST – Digitales Abbild des Sterilgutkreislaufs mittels Transpondertechnik
  • INGE – integrate4care – Digitale integrierte Gesundheits- und Pflegeversorgung mit IT-gestütztem Pflegeberatungsbesuch nach § 37.3 SGB XI
  • Telemedizin@NRW – Die innovative Informations-, Beratungs- und technische Implementierungsplattform in NRW für den dauerhaften, kostendeckenden und tragfähig gegenfinanzierten Betrieb von Telemedizinprojekten mit nachgewiesenem Patientennutzen

Kontaktieren Sie uns

Ansprechpartnerinnen für den Leitmarkt Gesundheit.NRW:

Cornelia Schlebusch
Tel.: +49 2461 690-197

Dr. Michael Massow
Tel.: +49 2461 690-503

Gutachtergremium Gesundheit.NRW

Weiterführende Informationen

EFRE

www.vergabe.nrw.de